Gooding Schnell-Einkauf!

Spenden für studentischen Dokumentarfilm

München, Deutschland
751,98 €

Projektbedarf

Die Norbert Janssen Stiftung möchte die Dreharbeiten eines studentischen Dokumentarfilms fördern.

75% finanziert | 248,02 € fehlen noch
mehr weniger
1.000,00 € Bedarf insgesamt
750,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
1,98 € mit Gooding gesammelt
248,02 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Seit dem Amtsantritt des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte im Jahr 2016 sind mehr als 25.000 Menschen Opfer von sog. Todesschwadronen der Polizei geworden, die Drogendealer und -konsumenten hinrichten. Unter den Toten sind immer wieder auch Unschuldige, wie Kinder oder Regierungskritiker.
Ein junger Menschenrechtsanwalt riskiert mit einem aufsehenerregenden Gerichtsprozess gegen die Polizei sein Leben, um hilflosen Opfern des philippinischen Drogenkriegs Hoffnung auf Gerechtigkeit zu geben und Präsident Duterte zur Verantwortung zu ziehen. Er vertritt einige Mütter, deren Söhne von Polizisten getötet wurden und möchte deren Fälle vor den internationalen Gerichtshof in Den Haag bringen. 2019 verbringt er einige Zeit in Deutschland, um den Prozess vorzubereiten. Ein studentisches Team der Filmakademie Baden-Württemberg begleitet seinem Aufenthalt dokumentarisch.

Die Norbert Janssen Stiftung möchte das Studententeam gerne dabei unterstützen, ihren Studienabschlussfilm über diesen mutigen Rechtsanwalt zu drehen und sucht hierfür Spender.

Träger und Verantwortliche

Norbert Janssen Stiftung
München, Deutschland
Norbert Janssen