Gooding Schnell-Einkauf!

Schulbau in Kinak, Hilfe zur Selbsthilfe

519,27 €

Projektbedarf

Baumaterial, insbesondere Zement

69% finanziert | 230,73 € fehlen noch
mehr weniger
750,00 € Bedarf insgesamt
500,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
19,27 € mit Gooding gesammelt
230,73 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Die bestehende Schule (errichtet 2013 durch die Dorfbewohner) wurde durch einen schweren Sturm im Juni 2020 großteils zerstört. Die Dorfbewohner wollen das Schulgebäude neu (möglichst bis zum nächsten Schuljahresbeginn im Oktober) errichten in stabilerer Bauweise, wozu insbesondere viel Zement benötigt wird. Eigene Mittel für dieses Vorhaben gibt es im Dorf nicht und staatliche Hilfe ist auf dem Land nicht zu erwarten. Im Dorf leben über 300 Kinder, für die diese Schule die einzige Möglichkeit ist, (Grund-) Bildung zu erhalten.
Durch eine Vertrauensperson in Bissau besteht für uns die Gewährleistung, dass unsere Unterstützung nicht nur vor Ort ankommt, sondern auch für genau den angegebenen Zweck ausgegeben wird. Die angegebene Summe ist nur ein Teilbetrag der erforderlichen Gesamt-Finanzierungssumme.
Es gibt in Guinea-Bissau eine Schulpflicht von 6 Jahren, die aber eigentlich nur in der Hauptstadt verwirklicht wird. Auf dem Land gibt es eine Analphabetenrate von geschätzten 70%. Ohne Grundbildung ist Entwicklung nicht möglich. Ohne Entwicklung kein dauerhafter Frieden. Dafür arbeitet IOGT Guinea-Bissau mit Unterstützung von FORUT Deutschland, beides kleine nicht-staatliche Organisationen. IOGT Guinea-Bissau hat keine eigenen Finanzmittel für den Schulbau, aber das erforderliche Know-how. Für die finanzielle Unterstützung sammelt FORUT Spenden ein und finanziert damit die Projekte in Guinea-Bissau.

Träger und Verantwortliche

FORUT e.V.
Berlin, Deutschland
FORUT Vorstand

Weitere Projekte

Schulneubau Madina Hafia

Träger : Schulbau in Kinak, Hilfe zur Selbsthilfe
Berlin, DE
Projekt erfolgreich finanziert!