Gooding Schnell-Einkauf!

Projekt A4 - für Männer bei Betroffenheit von häuslicher Gewalt - Beratung und Sensibilisierung

Jena, Deutschland
432,89 €

Projektbedarf

für Veröffentlichungen, Flyer, Plakate, u.ä.

Nur noch 67,11 € fehlen
mehr weniger
500,00 € Bedarf insgesamt
250,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
182,89 € mit Gooding gesammelt
67,11 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Das Projekt A4 ist das Ergebnis einer Fachdebatte (Kleine Anfragen im Thüringer Landtag, Fachkräfte verschiedener Professionen) zur Frage, ob und welchen Bedarf es an spezifischer Beratung und Unterstützung für Männer, welche von häuslicher Gewalt betroffen sind, gibt.

Mit dem Projekt A 4 entstand ein Beratungsangebot für Männer die von häuslicher Gewalt und Stalking betroffen sind. Die Beratung wird für betroffene Männer in ganz Thüringen angeboten.

Das Projekt hat zwei inhaltliche Schwerpunkte.

1. Männerberatung A4 - ANRUFEN ANKOMMEN ANHÖREN AKTIV WERDEN -
Männern wird mit dem Beratungsangebot professionelle, geschlechtsspezifische Unterstützung zum Schutz oder zur Minderung häuslichen Gewalterlebens angeboten. Die Beratung erfolgt durch einen männlichen Berater – und ausschließlich für männliche Betroffene. Die Beratung erfolgt überwiegend als Einzelfallarbeit in der Beratungsstelle in Jena und kann je nach Bedarf einmalig bis langfristig genutzt werden; vorrangig im face-to-face Kontakt, bei Bedarf auch aufsuchend, telefonisch und per Mail.

Besondere geschlechtsspezifische männliche Bedürfnisse sollen herausgefiltert und berücksichtigt werden. Angeboten werden insbesondere: Geschlechtersensible und wirksame Information, Krisenintervention und Clearing, individuelle Sicherheitsplanung, Unterstützung bei der Verarbeitung der Gewalterfahrung, psychosoziale Beratung, Weitervermittlung, Information und Austausch mit potentiellen Vermittlungs- und Kooperationspartner.

2. Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit
Eine Veränderung des öffentlichen Bewusstseins für das Ausmaß und Folgen der Gewalt gegen Männer, d.h. eine breite Aufklärungsarbeit ist notwendig. In der Öffentlichkeit soll Präsenz gezeigt und das Thema wiederholt platziert werden. Wie? Durch:
- Presseartikel-, Radio-, TV- und Online-Beiträge, welche über das Thema aufklären und Diskussionen ermöglichen
- Aktionen und Fachveranstaltungen, Verteilen von Aufklärungsmaterialien, Giveaways, Zusammenarbeit mit anderen “Anbietern” und Akteuren
- Möglichkeiten schaffen, in welchen Männer direkt angesprochen werden. Dazu gehört z.B. das Gestalten und Anbieten von Männerabenden. Diese können Selbsterfahrung, Informationsveranstaltungen oder Gruppenarbeit umfassen.

Ziel ist die vorhandenen Hilfestrukturen zu unterstützen, zu ergänzen und im Sinne eines Synergieeffektes die gemeinsame Arbeit im Kontext der Sensibilisierung weiterzuentwickeln.

Träger und Verantwortliche

VEREINT gegen Gewalt e.V.
Meiningen, Deutschland
Kathrin Engel

Wir helfen bereits

Kathrin
Kathrin
Gooding-Nutzerin
Luis