Gooding Schnell-Einkauf!

Italienstiftung

Frankfurt am Main, Deutschland
415,30 €

Wir über uns

BEWEGEN – BEWIRKEN – BEGEISTERN

Die Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien / Italienstiftung pflegt, vertieft und erforscht die deutsch-italienischen Beziehungen in einem globalen Kontext der Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Ihr Ziel ist die Förderung der menschlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien. Wenn Sie Italien lieben und sich für Italiens Kultur und Lebensart interessieren, unterstützen Sie uns! Die Italienstiftung will Gleichgesinnte zur Mitarbeit BEWEGEN, die Bildung von Netzwerken BEWIRKEN und lädt alle zur Mitarbeit ein, die sich für ihre Ziele BEGEISTERN.
____

Die Italienstiftung fördert die Zeitschrift „Italienisch“ :

Gegründet 1979, ist die Zeitschrift „Italienisch“ ein Forum für Italienstudien über die Fachgrenzen hinaus. Die Beiträge - in italienischer oder deutscher Sprache geschrieben - widmen sich italienischer Literatur, Sprache und Kultur sowie der Italienisch-Didaktik und richten sich nicht nur an ein Fachpublikum, sondern auch an ein allgemein an Italien und seiner Kultur interessiertes Lesepublikum.
In aktuellen und exklusiven Interviews stellt „Italienisch“ zeitgenössische italienische Autorinnen und Autoren und ihre Werke vor. Darunter waren zuletzt Mario Fortunato, Carlo Lucarelli, Michela Murgia, Saverio Tommasi.
Zahlreiche Rezensionen informieren über Neuerscheinungen in Literatur und Sachbuch. Die „Mitteilungen“ bringen aktuelle Berichte, über Tagungen, Studiengänge, Institutionen und Ereignisse sowie Ankündigungen aus dem Bereich der Italienstudien und der deutsch-italienischen Beziehungen.

Die „Biblioteca poetica“ gilt der Lyrik: Jeweils wird ein italienischsprachiges Gedicht mit einer Übersetzung des Textes ins Deutsche vorgestellt und kommentiert.
Texte für die „Sprachecke Italienisch“ hingegen befassen sich mit Neologismen, neueren Entwicklungen der italienischen Sprache, Redewendungen und Kuriositäten.
Die Zeitschrift „ Italienisch “ erscheint im 41. Jahrgang im Verlag Gunter Narr in Tübingen.
Sie ist Organ des „Deutschen Italianistenverbandes - Fachverband Italienisch in Wissenschaft und Unterricht e.V.“

Herausgeber*innen der Zeitschrift sind: Ludwig Fesenmeier, Marc Föcking, Thomas Krefeld, Christine Ott
Redaktion: Caroline Lüderssen (v.i.S.d.P.), Marina Rotondo
Kontakt: italienisch@italienstiftung.eu

Weitere Informationen:
www.italienstiftung.eu
www.italianistenverband.de
www.narr.de

Unsere Projekte

ZEITSCHRIFT "ITALIENISCH"

Träger : Italienstiftung
Frankfurt am Main, DE
Schon 340,47 € gesammelt

Verantwortliche

Der Verein hat keinen öffentlich sichtbaren Verantwortlichen.

Gutes tun ist so einfach: Teile die Möglichkeiten mit deinen Freunden

Shopping-Link von Italienstiftung

Für jeden Einkauf über den nachfolgenden Shopping-Link erhält Italienstiftung automatisch eine Prämie. Es stehen insgesamt 1.924 Prämien-Shops zur Auswahl.

Spenden-Link von Italienstiftung

Das Spenden an Italienstiftung über den nachfolgenden Spenden-Link ist sicher und transparent. Alle Spender erhalten eine Spendenbescheinigung, die sie steuerlich geltend machen können.

Mehr über Italienstiftung erfahren

Jetzt Italienstiftung unterstützen

Wir helfen bereits

Thomas W.
Eleonora B.
Anonima V.
Regine
Zitta
Sven
Cinzia
Barbara
Gooding-Nutzerin