Gooding Schnell-Einkauf!

Darf er das? - Durchführung von Seminaren zum Thema Schülervertretung / Rechte von Schülern

Rostock, Deutschland
713,05 €

Projektbedarf

Unterkunftskosten

36% finanziert | 1.286,95 € fehlen noch
mehr weniger
2.000,00 € Bedarf insgesamt
450,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
263,05 € mit Gooding gesammelt
1.286,95 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Inhalt/Ziel:
Das von Schülerinnen und Schülern (SuS) für SuS geplante Projekt zielt darauf ab, den SuS bildungspolitische Arbeit näher zu bringen. Den Teilnehmern wird während des Seminars aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten Sie in der Gestaltung des schulischen Alltags haben. Dabei wird der Fokus auf Schulgesetz, Hausordnung und anderen Gestaltungsmöglichkeiten in der schulischen Mitwirkung liegen.
Speziell wollen wir auf der Basis des Schulgesetzes auf die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Schulkonferenz eingehen, durch direkte Anwendung des Gesetzestextes.
Das erlente Wissen wird im Anschluss mit praktischen Beispielen, u.a. in Form eines Planspiels "Schulkonferenz" untermauert. Gerade weil die SuS der Mittelpunkt der Schullandschaft sind, will das Projekt sie in die Lage versetzen, ihre Interessen innerhalb der Strukturen der selbstständigen Schule eigenverantwortlich zu vertreten.
Dazu will das Projekt den SuS besonders Grundkenntnisse zu Rechten und Pflichten als Schülervertreter (Schulgesetz MV) und zu den Organisationsstrukturen der selbstständigen Schule vermitteln.
Alltägliche Schülerfragen, wie z.B. Handyverbote oder das Verlassen des Schulgeländes sollen anhand der Hausordnung besprochen und mit Hilfe des Schulgesetzes überprüft werden.
Der Workshop soll so angelegt sein, dass die SuS im Anschluss an das Seminar in ihren Schulen selbständig die Schulkonferenz als souveräne Teilnehmer bereichern können.
Für besonders wichtig erachten wir, dass das Interesse an der Mitwirkung in der schulischen Demokratie steigt. Dies kann nur erreicht werden, wenn die grundlegenden Mitbestimmugsmöglichkeiten den SuS bekannt sind, welche genau in diesem Projekt vermittel werden.

Zentrale Inhalte:
- Aufbau und Rechtmäßigkeit einer schulischen Hausordnung
- Grundkenntnisse der Rechte und Pflichten der Schülervertretung
- Interessenvertretung der Schüler in der Schulkonferenz
- Planspiel "Schulkonferenz" - als praktische Anwendung des theoretisch Gelernten
- Feedback: Einsatz von Gesprächsmethoden

Methoden:
Zu Beginn des Workshops wird durch verschiedene Kennenlernspiele, wie z.B. "Obstkorb" und "Pferderennen" eine anregende Atmosphäre geschaffen. Diese ist unabdingbar für eine produkt

Träger und Verantwortliche

VSBK
Rostock, Deutschland
Maik Derpinski

Wir helfen bereits

Maik
Caroline
Franziska
Gooding-Nutzer