Gooding Schnell-Einkauf!

Bienenbaum als natürlicher Lebensraum den Bienen zu Liebe

Frankfurt am Main, Deutschland
192,95 €

Projektbedarf

Hilf uns ein natürlichen Lebensraum den Bienen vermitteln zu können!

39% finanziert | 307,05 € fehlen noch
mehr weniger
500,00 € Bedarf insgesamt
192,95 € mit Gooding gesammelt
307,05 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Die Honigbiene ist ein Wildtier, das in freier Natur fast ausgestorben ist und dennoch wird sie rechtlich weder geschützt noch gefördert. Insbesondere in der Natur hat sie heute erschwerte Lebensbedingungen, denn ihre natürlichen Lebensräume fehlen. Wo das Überleben für Bienenvölker nicht mehr möglich ist, sind Landschaftsaufwertungen notwendig.

Also gibt es in Frankfurt es etwas neues, etwas in Deutschland einzigartiges: den Bienengarten in den Wipfeln der Bäume. Hier werden die Bedürfnisse von Bienen, Umwelt und Menschen im Herzen Frankfurts zusammen gebracht. Und natürlich im Herzen der Bäume. Der Weg dorthin führt über Treppe, deren Stufen in einen Baumstamm eingelassen wurden. Einige Besucher erklimmen die steilen, nicht immer ganz geraden Stufen abenteuerlustig und schnell, andere eher vorsichtig und unsicher. Schritt um Schritt dämmert Vielen bereits, dass hier Einiges anders ist, als beim üblichen Imker oder in einem Naturkundemuseum. Vom Info-Baum führt eine Hängeseilbrücke zur höher gelegenen Plattform des Bienenbaums. Hier wohnen die Bienen in ausgehöhlten Baumstämmen (Klotzbeuten). Wer sich hinüber begibt, erlebt eine für Menschen sonst unerfahrene Bienenwelt. Und es ist eine Welt, die in den Meisten Stauen, Begeisterung und Respekt hervorruft. Manche wagen den Blick über das Geländer hinaus und können so beobachten, wie Bienen durch das Astloch eines mächtigen Baumstamms fliegen. Flauschige, bunte Flecken vor dem Flugloch erzählen von der Blütenpracht.

Träger und Verantwortliche

Bienen-Baum-Gut
Frankfurt am Main, Deutschland
Cherilyn Haurova