Gooding Schnell-Einkauf!

Ausbildung eines Assistenzhundes für eine an ALS erkrankte Klientin

Cammin, Deutschland
2,81 €

Projektbedarf

Ankauf u. Aufzucht des Welpen,Grundausstattung,Tierarzt, Ausbildung, Training, Zusammenschulung

Projekt erfolgreich finanziert!
mehr weniger
1,00 € Bedarf insgesamt
2,81 € mit Gooding gesammelt

Du kannst den Verein weiterhin direkt unterstützen, indem du "Einkauf starten" wählst!

Projektbeschreibung

Projekt – Ziel und Perspektive

Frau Petra Behrendt ist 55 Jahre alt und leidet an ALS, Amyotrophe Lateralsklerose, welche eine sehr ernste, chronische, nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems ist, die für die Muskelbewegungen zuständig sind.
Der Verlauf der Krankheit kann sehr unterschiedlich sein und auch von Fachleuten nicht vorausgesagt werden. Die Folgen dieser Störung sind Muskelschwäche, Muskelschwund sowie Versteifung der Muskeln, grundsätzlich können alle Muskelpartien betroffen werden.
Es kommt zu Gangstörungen, zu eingeschränkter Koordination und Schwäche der Bein-, Arm- und Handmuskulatur und dadurch zu einer fortschreitenden Einschränkung bei den Aktivitäten des täglichen Lebens.
Dieses ist der Grund, warum Frau Behrendt seit Juli 2015 auf den Rollstuhl angewiesen ist, da ihr das Gehen, Laufen und Stehen inzwischen sehr schwer fällt. In ihrer Wohnung ist ihr schon einige Male passiert, dass sie fiel und sie hilflos am Boden lag, ohne an das Telefon zu kommen oder sich Hilfe zu holen.
Diese Vorkommnisse bestärkten sie, sich an unseren Verein zu wenden, um sich einen Assistenzhund ausbilden zu lassen.
Bis vor fünf Jahren lebte Frau Behrendt in Brandenburg und besaß dort einen Reiterhof.
Diese Powerfrau, die einst behinderten Menschen durch ihre Arbeit Mut und Selbstsicherheit gab, sitzt nun selbst im Rollstuhl, gefangen von einer ständig voranschreitenden Erkrankung. Wir verstehen ihren Wunsch, möglichst lange unabhängig und selbstbestimmt leben zu wollen, es noch alleine zu schaffen.
Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, benötigt sie allerdings Hilfestellungen im Alltag.
Diese Hilfestellung soll ihr der Golden Retriever „Skipper“ geben, den sie schon in ihr Herz geschlossen hat. Die Chemie stimmt schon mal zwischen den beiden, nun soll er speziell für Frau Behrendt ausgebildet werden und beherrscht nach der abgeschlossenen Ausbildung Dinge wie z.B.:

• Das Öffnen von Türen und Schubladen
• Das Aufheben und Bringen von Gegenständen auf dem Boden
• Das Heranbringen des klingelnden Telefons
• Das Herausziehen der Wäsche aus der Waschmaschine
• Das Ziehen des Wäschekorbes
• Hilfe beim An- und Ausziehen
• Das Bedienen von (Licht)Schaltern und Notrufknöpfen


Ziel des Projektes ist es, Frau Behrendt einen ausgebildeten Behinderten-Begleithund zur Seite zu stellen, der ihr im Alltag zur Hilfe gehen wird, ihr Sicherheit gibt und ihr die Eigenständigkeit so lange wie möglich bewahrt und die Lebensqualität verbessert.

Träger und Verantwortliche

Rehahunde
Cammin, Deutschland
Martina Urbaneck