Du unterstützt mit deiner Geldspende :

FSV Waltershausen e.V.

Waltershausen, Deutschland
mehr

Der FSV Waltershausen wurde im Jahr 1904 unter der Bezeichnung FC Meteor 04 Waltershausen gegründet. Der Club agierte bis 1945 innerhalb des mitteldeutschen Fußballs stets unterklassig, etwaige Teilnahmen in der Gauliga Mitte sowie an den Endrunden des Verbandes Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine fanden nicht statt.

1945 wurde der Verein aufgelöst und als SG Waltershausen neu gegründet. Waltershausen agierte in der Spielzeit 1949/50 für eine Spielzeit in der damals zweitklassigen Landesliga Thüringen (SBZ), konnte sich aber mit dem vorletzten Platz nicht für die 1950 neu eingeführte DDR-Liga qualifizieren. In der Folgezeit vollzog die lose Sportgruppe ab 1949 mit dem Einstieg der Trägerbetriebe VEB Gummiwerke „Kowalit“ sowie des VEB Fahrzeugwerk Waltershausen eine Aufspaltung in die Betriebssportgemeinschaften Chemie Waltershausen und Motor Waltershausen.
Chemie Waltershausen

Auf sportlicher Ebene stieg Chemie Waltershausen bereits 1953 gemeinsam mit Einheit Heiligenstadt in die damals drittklassige Bezirksliga Erfurt auf. Die höchste Spielklasse des Bezirkes hielt die Chemie durchweg bis 1962, eine realistische Chance zum Aufstieg zur II. DDR-Liga bzw. DDR-Liga bestand nicht. Mit der Verringerung der Bezirksligastaffeln, bedingt durch die 1963 bevorstehende Auflösung der II. DDR-Liga, von zwei auf eine Staffel, stieg Chemie Waltershausen wieder in den Erfurter Bezirksklassenbereich ab.

Statistik

Teilnahme Bezirksliga Erfurt: 1953/54 bis 1961/62

Motor Waltershausen

Fusionspartner Motor Waltershausen stieg erst 1961 gemeinsam mit der zweiten Vertretung von Motor Nordhausen in die Bezirksliga Erfurt auf. Analog zum Lokalrivalen Chemie war auch Motor Waltershausen kein Aufstiegskandidat zur DDR-Liga, hielt den Bezirksligabereich aber bis zur 1964 vollzogenen Fusion mit gesicherten Mittelfeldplätzen.

Statistik

Teilnahme Bezirksliga Erfurt: 1961/62 bis 1963/64

ZSG Waltershausen/ZSG Grün-Weiß/FSV Waltershausen

1964 fusionierten beide Betriebssportgemeinschaften zur ZSG Waltershausen. Die Zentrale Sportgemeinschaft trat im Erfurter Bezirksfußball nur noch sporadisch höherklassig auf. In den Siebziger Jahren folgte innerhalb der Bezirksliga dreimal der sofortige Wiederabstieg, in den Achtziger Jahren versank die ZSG dann endgültig in der Bedeutungslosigkeit.

Ab 1990 vollzog der Verein eine erneute Umbenennung in ZSG Grün-Weiß Waltershausen. Die ZSG Grün-Weiß war nach der Wende ausschließlich im Gothaer Lokalfußball aktiv, Aufstiege zur Landesliga
Deine Spende erfolgt über unseren Spendenpartner Givio:

  • mit Spendenbescheinigung
  • steuerlich absetzbar
  • sichere Datenübertragung
    mehr
spenden

Wie soll deine Spende angezeigt werden?

Zahlungsart wählen:

Persönliche Daten: Als Firma spenden

Zahlungsdaten:

Bestätigung per E-Mail senden an:

Zahlungsübersicht:

5,00 Spende an "FSV Waltershausen e.V."
+ 0,50 Betrag für die Arbeit von Givio.org. Warum?ändern
= 5,50 Gesamtspende
SEPA-Mandat: Ich ermächtige die Givio gGmbH - Spendenpartner von Gooding - Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, diese Lastschriften einzulösen.
Mehr erfahren
Ich kann innerhalb von acht (8) Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung der belasteten Beträge verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Ich verzichte hiermit auf die Erteilung eines schriftlichen SEPA-Mandates.

Indem ich auf “Jetzt spenden” klicke, erkläre ich mich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen von Givio einverstanden.

Deine Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung (SSL) übertragen.

Givio gGmbH, Hirschstr. 8, 70173 Stuttgart
Gläubiger ID: DE50ZZZ00001932085