Gooding Schnell-Einkauf!

Notnäschen - Resozialisierungs- und Auffangstation in Süd-Ungarn

Kiskunmajsa, Ungarn
528,01 €

Projektbedarf

Einzäunung größerer Freiläufe, sowie ein Trainingsgelände, Quarantänestationerweiterung, Überdachung

5% finanziert | 9.471,99 € fehlen noch
mehr weniger
10.000,00 € Bedarf insgesamt
500,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
28,01 € mit Gooding gesammelt
9.471,99 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Wir müssen dringend die Zäune erneuern damit die Hunde sich nicht verletzen können und zum Teil auch erhöhen, damit auch Angshunde gesicherten Freilauf bekommen. Zusätzlich ist ein Trainingsbereich geplant, wo die Hunde auf den Regelalltag vorbereitet werden und auch zusätzlich beschäftigt werden, so dass sie bei der Ausreise vollwertig in den Familienalltag integriert werden können. Grundsätzlich geht auch jetzt schon kein Hund nicht vollständig sozialisiert aus der Station heraus. Das neue Trainingsgeländer, soll die Arbeit die geleistet wird deutlich erleichtern. Wir müssen auch unsere Quarantänestation erweitern und mit zusätzlichen Desinfektionsmöglichkeiten und einem zusätzlichen geschützen Raum ausstatten. Die große Terrasse mit Freilauf soll ebenfalls erweitert werden und ein größerer Teil wettersicher überdacht werden, damit die Hunde auch bei schlechterem Wetter oder während der Sommermonate genügend Rückzugsmöglichkeiten haben.

Träger und Verantwortliche

Notnäschen - thera pets e.V.
Perasdorf, Deutschland
Anke Read

Weitere Projekte

Doglover Tierheim - Kastrationsprojekt Ungarn

Träger : Notnäschen - Resozialisierungs- und Auffangstation in Süd-Ungarn
Hernád, HU
17% finanziert