Gooding Schnell-Einkauf!

#HolidayChallenge2017

Gottmadingen, Deutschland
2.566,77 €

Projektbedarf

1700 Kilometer sind geschafft! Wir sammeln weiter für die AWO-Bosnienhilfe! Chancen statt Flucht!

51% finanziert | 2.433,23 € fehlen noch
mehr weniger
5.000,00 € Bedarf insgesamt
1.685,00 € aus Eigenmitteln vorhanden
881,77 € mit Gooding gesammelt
2.433,23 € fehlen noch

Projektbeschreibung

Hallo, wir heißen Joachim und Ulrike und sind im September 2017 von unserer Haustür bis nach Sarajevo geradelt. Die 1700-Kilometer-Radtour ist vorbei. Aber die Projekte für junge Menschen in Bosnien laufen weiter und wir sammeln auch noch fleißig weiter Spenden.

Seit fast zwei Jahrzehnten begleiten Ulrike und Joachim Blatter (AWO-Bosnienhilfe) Projekte, die jungen Menschen eine bessere Zukunft ermöglichen sollen. „Angefangen haben wir mit Projekten gegen Sucht und Trauma – aber mittlerweile erstreckt sich unser Aufgabenbereich von Familienhilfe und Mentoring bis hin zur Herausgabe einer eigenen Zeitung, Hausaufgabenhilfe, Ferienaktivitäten u.v.m. Der bosnische Partnerverein Narko-Ne ist landesweit in über 20 Gemeinden aktiv und einige der Projekte sind preisgekrönt. Das Besondere: die Arbeit wird ausschließlich durch junge Bosnier geleistet, die als Freiwillige durch den Verein ausgebildet werden und so auch erste Berufspraxis erfahren. Damit stellen wir uns gegen den Trend junger Menschen, das Land zu verlassen. Bosnien hat eine extrem hohe Jugendarbeitslosigkeit und die Menschen können von ihren niedrigen Löhnen kaum überleben. Aber das Land braucht dringend seine junge, gut ausgebildete Generation um zukunftsfähig zu werden. Bürgerschaftliches Engagement ist in Bosnien nicht üblich und schon gar nicht in friedlicher Zusammenarbeit der drei ehemals verfeindeten Ethnien (bosniakisch, kroatisch, serbisch), die sich auch heute noch oft mit tiefem Misstrauen gegenüberstehen. Wir zeigen in unseren multiethischen Projekten, dass es möglich ist. Außerdem ist es uns mittlerweile erfolgreich gelungen, die Leitung von Narko-Ne komplett in bosnische Hände zu übergeben. Dass dies funktionierte, war eine wirkliche Sternstunde nachhaltiger Entwicklungsarbeit. Die AWO-Bosnienhilfe unterstützt das Mentorenprojekt „Ältere Schwester, älterer Bruder“ in dem sich aktuell 186 bosnische Studierende um Kinder in Risikosituationen kümmern (darunter Heimkinder und Kinder aus zerrütteten Familien, die teilweise zum Betteln gezwungen werden).

Übrigens: Jeder einzelne Spenden-Euro geht OHNE ABZÜGE in die Projektarbeit.

Die Challenge hat eine eigene Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HolidayChallenge2017/

Und hier unsere Sponsoren, denen wir herzlich für ihre Unterstützung danken: Randegger Ottilienquelle Randegg; pvs mefa Reiss Singen; move-Sportstudio Singen; Growe Touristik Gottmadingen; Sanitätshaus Pfänder Singen

Träger und Verantwortliche

Bosnien-Hilfe der AWO Gottmadingen (Arbeiterwohlfahrt, Ortsgruppe Gottmadingen)
Gottmadingen, Deutschland
Ulrike Blatter

Weitere Projekte

18% finanziert